Gemeindewappen Üchtelhausen

Gemeinde

Üchtelhausen

Aktuelles

Dank an eine vorbildliche Bürgerschaft

29.06.2016

Dank an eine vorbildliche Bürgerschaft

Landrat lud ehrenamtliche Helfer der Notunterkunft in Werneck zum Dankesempfang

Landkreis Schweinfurt. Mit einem Empfang in der Aula der Mittelschule Werneck hat sich der Landkreis Schweinfurt bei all denjenigen bedankt, die während der Flüchtlingsunterbringung im Pfarrheim in Werneck bis zum 17. März einen Beitrag zum Gelingen dieses Projekts geleistet haben. Landrat Florian Töpper betonte in seiner Ansprache, dass das Engagement der Ehrenamtlichen im Markt Werneck weder von ihm noch von der Verwaltung des Landratsamts als selbstverständlich empfunden wurde.

Sowohl Töpper als auch Wernecks Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl erinnerten in ihren Reden noch einmal daran, wie schnell in Werneck alles gehen musste und wie beeindruckend gleichzeitig die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung war. Am 11. September hatte der Landkreis erfahren, dass bereits am 14. September die ersten hundert Flüchtlinge in Werneck ankommen sollten. „Dass so schnell so viele Menschen ihre Hilfe angeboten haben, davor habe ich allergrößten Respekt“, sagte Landrat Töpper. Seinen Dank richtete Töpper auch an die katholische Pfarrgemeinde für die Bereitschaft zur Vermietung des Gebäudes.

„Alle Ehrenamtlichen haben nicht nur Einsatzbereitschaft, sondern vor allem Herz gezeigt. Herz für Menschen, die ihre Heimat nicht freiwillig verlassen haben, sondern fliehen mussten, in der Hoffnung bei uns vor allem in Frieden leben zu können“, so Töpper, der bei der Feierstunde von seinen beiden Stellvertretern Christine Bender und Peter Seifert begleitet wurde.

Besonderen Dank sprach der Landrat Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl und der Verwaltung des Marktes Werneck aus, die die Haltung ihrer Bürgerschaft offensiv mitgetragen und aktiv unterstützt hatten. „Von allen, den Ehrenamtlichen und der Verwaltung war Einsatz und Flexibilität gefordert, die weit über das Maß hinaus ging.“

Gleiches galt auch für die Mitarbeiter des Landratsamtes, wie Töpper betonte. Stellvertretend dankte Töpper hier Sozialamtsmitarbeiter Philipp Lendner. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang von der Gruppe Wanderblech.

 

 

Zu den News